Lupenreiner Hattrick von Felix Both

Der Fußball-Nachwuchs des TSV Langeoog hat sein erstes Heimspiel im neuen Jahr mit 8:3 (7:0) gegen TUS Leerhafe I gewonnen.

Bei kräftigem Ostwind legte das Team der Trainer Manfred Lau und Torsten Both los wie die Feuerwehr. Schon nach weniger als einer Minute zappelte der Ball nach einem Schuss von Felix Both im gegnerischen Tor - die Kamera des Langeoog News Redakteurs war noch gar nicht eingeschaltet.

Gekonnt nutzte das Team die Windunterstützung, immer wieder trieb das Team den Ball nach vorne, spielte schnell und suchte mit gefährlichen Fernschüssen den Erfolg.
Nach einem Lattentreffer von Felix Both war kurze Zeit später Michel Hube zur Stelle und erzielte das 2:0. Den dritten Treffer erzielte Felix Both wieder selbst, beim 4:0 legte er mustergültig für Bruder Moritz auf. Was folgte war ein lupenreiner Hattrick durch Felix Both, der toller Vorarbeit des ganzen Teams alle weiteren Treffer der ersten Hälfte zum 7:0 erzielte.
In der zweiten Halbzeit spielte Leerhafe mit dem Wind und nun stand die Verteidigung des TSV um Torwart Nils Wettstein im Blickpunkt und löste ihre Aufgabe hervorragend. Erst spät kamen die Gäste zu Gegentreffern. Mannschaftskapitän Michel Hube und seine Stürmerkollegen hatten geschickt auf Kurzpassspiel und Einzelaktionen umgestellt und kamen immer wieder gefährlich vor das Tor der Leerhafer, er selbst erzielte aus spitzem Winkel den 8:3-Endstand.
In der Tabelle steht Langeoog jetzt auf Rang 2.

IMG_8190.JPG IMG_8195.JPG IMG_8197.JPG IMG_8201.JPG
IMG_8204.JPG IMG_8205.JPG IMG_8207.JPG IMG_8208.JPG
IMG_8213.JPG IMG_8217.JPG IMG_8218.JPG IMG_8219.JPG