D-Jugend wird Dritter

Am ersten Spieltag der Hallenkreismeisterschaften im Dezember hatte die Langeooger D-Jugendmannschaft den Sprung in die Finalrunde verpasst. Am vergangenen Wochenende ging es nun in der Dreifachhalle in Westerholt darum, in der "Platzierungsrunde" möglichst gut abzuschneiden.

Das Auftaktspiel in der Fünfergruppe (eine sechste gemeldete Mannschaft war nicht erschienen) gegen Werdum gewannen die Insulaner mit 2:0. Die Tore schossen Moritz Both und Yanik Dollmann. Das Tor, das im zweiten Spiel die Niederlage gegen Ardorf besiegelte, fiel durch einen unglücklichen Abwehrfehler erst in der allerletzten Minute. Die beiden letzten Gruppenspiele gegen Carolinensiel und gegen den späteren Gruppensieger Wittmund blieben torlos. Da Carolinensiel und Langeoog in der Tabelle die gleiche Punktezahl aufwiesen, musste der dritte Platz zwischen den beiden Mannschaften im Siebenmeterschießen entschieden werden. Das war eine spannenden, am Ende aber klare Sache - mit den Langeoogern als glückliche Sieger: zunächst schoss der erste Carolinensieler Schütze seinen Siebenmeter neben das Tor. Auf Seiten der Insulaner trafen Michel Hube und Arlind Krasniqi sicher. Die C'sieler Mannschaft verwandelte zwar ihren zweiten Siebener, aber nachdem Malte Schwede den dritten Ball erfolgreich abwehren konnte, standen die Langeooger als Sieger dieses kleinen "Elmeterschießens" und damit als Dritte dieser Platzierungsrunde fest und konnten einen Pokal mit zur Insel nehmen.
Bericht: Torsten Both