"...weil es um was andres geht!"

 „Es ist egal, ob wir das Spiel verlieren, denn darauf kommt es nicht an. Es ist egal, wer heute siegt, weil es um was anderes geht!“ - frei nach der Düsseldorfer Band Die Toten Hosen fuhr die F-Jugend des TSV Langeoog im Rahmen der diesjährigen Hallenkreismeisterschaften zum ersten Auswärtsspiel nach Horsten.

Begleitet und betreut wurden die acht Fußballer, zwei weitere Spieler hatten ärztliches Spielverbot und mussten leider zu Hause bleiben, von Frank Bieniasch und Marco Koch. Auch einige Eltern ließen es sich nicht nehmen und fuhren mit, um ihre Jungs seelisch und moralisch zu unterstützen. Im ersten Spiel gegen TUS Horsten II erkämpften sich die Langeooger ein verdientes Unentschieden und mit viel Ergeiz ging es dann in die zweite Partie gegen den BSC Burhafe II. In diesem Spiel konnten die Spieler des TSV anfangs gut mithalten, aber zum Ende holten sich die erfahreneren Burhafener verdient 2 Tore und somit auch den Sieg. Der Torwart der Langeooger, Marvin Jürgens, der in den beiden Spielen eine hervorragende Leistung zeigte und so manche Tormöglichkeit der Gegner vereitelte, bekam zum Ende dieser Partie unglücklich den Ball an den Kopf, so dass er die nächsten beide Spiele nicht mehr im Tor stehen wollte. In den beiden letzten Spielen gegen den SV Wittmund IV und den TUS Strudden III zeigte sich dann, dass das frühe aufstehen und die lange Anreise nach Horsten für die 6 – 7 jährigen Jungs von Langeoog doch an den Kräften zerrte und die Konzentration erheblich nachließ. Beide Spiele verloren die Langeooger mit vier zu null, so dass am Ende der letzte Tabellenplatz für die F-Junioren übriglieb und somit der Einzug in die Trostrunde. Die Kinder und die beiden Betreuer fuhren trotzdem zufrieden nach Hause, da für alle dieses erste Mannschaftsturnier in erster Linie zum Sammeln von Eindrücken und Erfahrungen im Fußballsport ging.
Text. Frank Bieniasch
Fotos: Dea Haase

1.jpg 2.jpg 3.jpg 4.jpg
5.jpg 6.jpg