TSV Langeoog gewinnt 12. PIRAMBOTO-Cup

31 Tore in 10 Spielen gab es beim diesjährigen PIRAMBOTO-Cup auf Langeoog, die fünf Mannschaften geizten also nicht beim Spiel nach vorne. Am Ende gewann der TSV Langeoog sein eigenes Turnier trotz einer 0:1 Niederlage im letzten Spiel gegen den späteren Dritten TUS Esens. Acht Tore gelangen den Insulanern, dabei konnten sich sieben verschiedene Torschützen auszeichnen.

Der TSV startete mit einem 3:1 gegen den SV Bundetentor aus Bremen, die wie die meisten Teams Stammgäste des PIRAMBOTO-Cups sind. Stefan Eckhardt und Fadil Arlinghaus gelangen zwei Treffer, den dritten steuerte der Gegner mit einem Kopfball-Tor selbst bei.
Gegen den SV Ochtersum trafen Uwe Hanke, Jan Rohloff und Paddy Recker zum 3:0.
Nach dem 2:1 gegen den SV Süderneuland durch Tore von Karsten Luplow und Stefan Eckhardt war dem TSV der Turniersieg dann bereits vor dem letzten Spiel nicht mehr zu nehmen.
Bei der abschließenden Siegerehrung konnte Karsten Luplow dann an alle Teams einen Pokal und eine Willy Wasserturm-Spardose übergeben, der größte Pokal blieb auf der Bank stehen...
Der TUS Esens dankte für die Einladung zum Turnier und unterstrich mit einem Holzbild die Freundschaft der beiden Vereine.
Alle Teams versprachen, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein, dann wahrscheinlich zu einem Fußball-Wochenende. Im letzten Jahr war dies bereits zum 100-jährigen Jubiläum des TSV geplant gewesen, kräftiger Regen hatte den Platz jedoch unbespielbar gemacht.

P1070148.jpg P1070150.jpg P1070152.jpg P1070174.jpg
P1070176.jpg P1070160.jpg P1070163.jpg P1070168.jpg
P1070172.jpg P1070173.jpg P1070188.jpg P1070189.jpg