TSV 3:1 gegen Tabellenführer Neuharlingersiel

Der TSV Langeoog hat am Samstag gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer Frisia Neuharlingersiel in einer guten Partie mit 3:1 (1:0) gewonnen und damit den Anschluss an die Spitze der 2. Kreisklasse Wittmund gehalten.

Beide Teams waren sehr engagiert in die Partie gegangen, störten den Gegner bereits früh beim Spielaufbau und suchten den direkten Weg zum Tor.

Schon in der ersten Minute hatte Markus Döscher den Außenpfosten getroffen (Foto oben), wenige Minuten später gelang Uwe Vogt ebenfalls von links aus kurzer Distanz das 1:0. Frisia Neuharlingersiel hatte in der Folge mehrere Chancen zum Ausgleich, doch Norbert Otten, der für den fehlenden Onno Brüling zwischen den Pfosten stand und seine Vorderleute ließen keinen Gegentreffer zu. Auf der anderen Seite hatte Mannschaftskapitän Thomas Pree mit einem Kopfball aus 10 Metern Pech, als der Torwart die Ecke ahnte (unten).
In der zweiten Halbzeit hatte Langeoog mehr Spielanteile als der Gast, konnte die Chancen aber zunächst nicht nutzen. Erst Mitte des zweiten Durchgangs gelang Markus Döscher das 2:0, doch Neuharlingersiel konnte kurz darauf durch Eike Sieberns verkürzen. Die Entscheidung schaffte Sascha Heyken wenige Minuten vor dem Abpfiff. Wie beim Tor von Markus Döscher konnte er einen Konter allein gegen den Torwart der Gäste verwerten.

IMG_9666.jpg IMG_9668.jpg IMG_9669.jpg IMG_9670.jpg
IMG_9671.jpg IMG_9674.jpg IMG_9676.jpg IMG_9677.jpg
IMG_9679.jpg IMG_9681.jpg