Tschechien gewinnt Mini-EM

Tschechien hat am Samstag in einem packenden EM-Finale gegen Griechenland mit 3:2 (2:1) den Titel geholt. Richtige Europameisterschafts-Atmosphäre konnte man dabei in einem tollen Turnier im Jonny-Vestering-Stadion erleben: 16 "Nationen" waren bei der Mini-EM dabei, schon der Einmarsch vom Bahnhof zum Platz war ein großes Erlebnis für die vielen Spielerinnen und Spieler und ihre Eltern und Betreuer, mit vielen großen Fahnen der teilnehmenden Länder ging es los.

Auf dem Sportplatz wurden die Mannschaften vom TSV-Vorsitzenden Paddy Recker begrüßt, der sich beim ganzen Team um Turnierleiter Manni Lau für die viele Arbeit bedankte, die das tolle Fußball-Fest möglich gemacht hat. Er wünschte allen viel Erfolg und, dass man den einen oder anderen später als Nationalspieler wiedersehen könne.
Mit Feuereifer ging es dann in die Vorrunde, gespielte wurde 2x10 Min. pro Spiel, die zentral an- und abgepfiffen wurde. Die Organisation klappt hervorragend, so dass es pünktlich in die Mittagspause ging, in der nicht nur für das leibliche Wohl der Aktiven, Betreuer und Zuschauer gesorgt war, dicht umlagert war auch die Torwand von Hero Meents, bei der für den besten Schützen, Dennis Weers aus Strudden mit 3 Treffern ein Preis winkte.
Im Viertelfinale kam es unter anderem, wie im "wirklichen Leben" zur Partie Deutschland gegen Portugal, die die vom TUS Esens vertretenen Deutschen - inzwischen bei schönstem Sonnenschein - klar mit 8:0 gewannen. Ebenfalls im Halbfinale spielten Holland, Tschechien und Griechenland.
Der TSV Langeoog hatte als Vertreter von Spanien nicht so viel Glück wie die Vorbilder und schied bereits in der Vorrunde aus.
Tolle Partien bekamen die Zuschauer in den Halbfinals zu sehen, Deutschland und Tschechien lieferten sich einen offenen Schlagabtausch, den die späteren Turniersieger mit 6:4 für sich entscheiden konnten, während Griechenland gegen toll kämpfende Holländer die Oberhand behielt. Im 9m-Schiessen um Platz 3 gewann dann Deutschland knapp.
Tschechien legte im Finale furios los und führte schnell mit 2:0, doch Griechenland gab nie auf und kam mit tollen Spielzügen immer wieder zu Torchancen und schließlich zum 1:2. Nach dem 3:1 für Tschechien entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, doch nach dem Anschlusstreffer ging ein schöner Fernschuss der Griechen in letzter Minute knapp über das Tor.
Manfred Lau und Thomas Pree ehrten zum Abschluss Marlon Janssen vom TUS Esens als besten Torschützen, der Langeooger Nils Wettstein bekam einen Trostpreis als Torhüter, der am meisten hinter sich greifen musste. Den "Pott" aber nahm Tschechien als verdienter Sieger mit nach Blomberg.

Alle Ergebnisse der Mini-EM auf Langeoog

P1040667.JPG P1040668.JPG P1040670.JPG P1040671.JPG P1040672.JPG P1040673.JPG P1040675.JPG
P1040676.JPG P1040677.JPG P1040678.JPG P1040679.JPG P1040680.JPG P1040682.JPG P1040685.JPG
P1040687.JPG P1040688.JPG P1040692.JPG P1040693.JPG P1040694.JPG P1040696.JPG P1040697.JPG
P1040698.JPG P1040699.JPG P1040700.JPG P1040704.JPG P1040706.JPG P1040707.JPG P1040709.JPG
P1040711.JPG IMG_0364.JPG IMG_0366.JPG IMG_0369.JPG IMG_0370.JPG IMG_0375.JPG IMG_0376.JPG
IMG_0379.JPG IMG_0383.JPG IMG_0387.JPG IMG_0389.JPG IMG_0390.JPG IMG_0391.JPG IMG_0396.JPG
IMG_0399.JPG IMG_0402.JPG IMG_0405.JPG IMG_0406.JPG IMG_0410.JPG IMG_0413.JPG IMG_0415.JPG
IMG_0417.JPG IMG_0420.JPG IMG_0426.JPG IMG_0430.JPG IMG_0435.JPG